Stadtfest in Künzelsau. Foto Olivier Schniepp.
StartFreizeit und KulturVeranstaltungen

Veranstaltungen

Für manche Künzelsauer Feste liegt der Anlass Jahrhunderte zurück, andere haben sich erst in letzter Zeit entwickelt. In jedem Fall jedoch sind sie schöne Anlässe für die Künzelsauer und die Besucher von nah und fern, gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen und das Leben aus einer besonderen Sicht zu betrachten. Wer an Künzelsau denkt, denkt auch an Kultur. Durch ein von örtlichen Unternehmen, der Stadt und zahlreichen Vereinen und Initiativen getragenes Kulturangebot, muss sich Künzelsau auch vor wesentlich größeren Städten nicht verstecken.

Freitag, 08.05.2020 16:00

Führung: Das Rätsel von Unterregenbach

Veranstalter
StadtGeschichte Künzelsau und Volkshochschule Künzelsau
Kurzbeschreibung

Unterregenbachs Geschichte birgt ein Geheimnis, das auch 30-jährige archäologische Ausgrabungen nicht vollständig lüften konnten. Ungeklärt sind priviligierte Erbauer dreier Kirchen. Die Unteregenbacher Krypta zählt mit ihrer tausendjährigen Geschichte zu den ältesten Gebäuden Baden-Württembergs. Hans-Jörg Wilhelm nimmt uns mit versucht Licht in das Rätsel von Unterregenbach zu bringen.Nach der Führung gebührenpflichtige Schaumweinprobe.  Mit Hans-Jörg Wilhelm, Führung 5 €, bitte bei VHS anmelden.Treffpunkt: 16 Uhr vor der Kirche in Unterregenbach

iCal

Samstag, 09.05.2020 13:00-17:00

Geführte Kulturwanderung auf dem Hermann-Lenz-Weg

Veranstalter
Künzelsauer Senioren und Seniorinnen, StadtGeschichte Künzelsau und Volkshochschule Künzelsau
Veranstaltungsort
Schloss Stetten
74653 Künzelsau
Kurzbeschreibung

Zur Erinnerung an den in Künzelsau aufgewachsenen Dichter Hermann Lenz anlässlich seines 22. Todestags führen Claus Brümmer und Hermann Stierle auf der Teilstrecke von Schloss Stetten nach Langenburg. Abschluss in Langenburg in der Gaststätte "Post", wo auch Hermann Lenz oft Gast war.  Treffpunkt: 13 Uhr am Burgtor in Schloß Stetten, feste Wanderschuhe, gebührenfrei, bitte bei VHS Künzelsau anmelden,  Anfahrt nach Schloss Stetten und Rückfahrt von Langenburg erfolgen in selbst organisierten Fahrgemeinschaften Verzehr und Getränke in der Gaststätte Post auf eigene Rechnung  

iCal

Sonntag, 10.05.2020 15:00

Würth Philharmoniker

Veranstalter
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Reinhold-Würth-Str. 12-17
74650 Künzelsau
Telefon 07940 156200
Veranstaltungsort
CARMEN WÜRTH FORUM
Am Forumsplatz 1
74653 Künzelsau
Kurzbeschreibung

Familienkonzert

Beschreibung

Éljen a Magyar! Es lebe Ungarn!

Elisabeth Fuchs | Dirigentin
József Lendvay | Violine
Katharina Gudmundsson | Schauspiel
Frederic Böhle | Schauspiel

Eintritt: € 20,–/16,–/12,– (Kat. 1/2/3), Kinder* 10,–/8,– (Kat. 1/2)

*Wir weisen darauf hin, dass die Plätze auf der Empore (Kat. 3) für Kinder aufgrund der eingeschränkten Sicht schlecht geeignet sind.

Tickets ab 10.03.2020, 11.00 Uhr

iCal

Donnerstag, 14.05.2020 19:00

Lesung: Die Sturzflut am 29.Mai 2016 in Braunsbach

Veranstalter
StadtGeschichte Künzelsau und Volkshochschule Künzelsau
Veranstaltungsort
Hermann-Lenz-Haus
Kirchplatz 9
74653 Künzelsau
Kurzbeschreibung

Die Bilder der Verwüstungen in Braunsbach durch die Sturzflut am 29.Mai 2016 gingen um die ganze Welt. Braunsbachs Bürgermeister Frank Harsch hat sich neben seiner Hauptaufgabe, dem Wiederaufbau der Hohenloher Kochertalgemeinde, darangemacht, seine Erinnerungen an diesen Schicksalstag aufzuschreiben. In seinem Buch berichtet er vom Abend der Flut, dem Wiederaufbau sowie von Menschlichkeit und persönlichen Erlebnissen. Lesung mit Bürgermeister Frank Harsch, 5€, bitte bei der VHS Künzelsu anmelden 

iCal

Samstag, 16.05.2020 17:00

Würth Philharmoniker

Veranstalter
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Reinhold-Würth-Str. 12-17
74650 Künzelsau
Telefon 07940 156200
Veranstaltungsort
CARMEN WÜRTH FORUM
Am Forumsplatz 1
74653 Künzelsau
Kurzbeschreibung

Sinfoniekonzert

Beschreibung

Joseph Haydn, Cellokonzert Nr. 1 in C-Dur, Hob. VIIb:1
Pjotr Iljitsch Tschaikowski, „Rokoko-Variationen“ für Violoncello und Orchester, op. 33
Antonio Vivaldi Konzert für zwei Celli und Orchester in g-Moll, RV 531

Giordano Bellincampi | Dirigent
Mischa Maisky | Cello
Sergei Nakariakov | Flügelhorn

Eintritt: € 45,–/40,–/30,– (Kat 1/2/3)

Tickets ab 16.03.2020, 11.00 Uhr

iCal

Sonntag, 24.05.2020 11:00

Tanz Matinée

Veranstalter
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Reinhold-Würth-Str. 12-17
74650 Künzelsau
Telefon 07940 156200
Veranstaltungsort
CARMEN WÜRTH FORUM
Am Forumsplatz 1
74653 Künzelsau
Beschreibung

Erstmals präsentieren sich zwei Dresdner Tanzinstitutionen im Carmen Würth Forum: das Semperoper Ballett sowie die Palucca Hochschule für Tanz Dresden.

Eintritt: € 35,–/25,– (Kat. 1/2)

Tickets ab 25.03.2020, 11.00 Uhr  

iCal

Samstag, 30.05.2020 17:00

Würth Philharmoniker

Veranstalter
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Reinhold-Würth-Str. 12-17
74650 Künzelsau
Telefon 07940 156200
Veranstaltungsort
CARMEN WÜRTH FORUM
Am Forumsplatz 1
74653 Künzelsau
Kurzbeschreibung

Sinfoniekonzert

Beschreibung

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 6 in F-Dur, op. 68 (Pastorale)
Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester in C-Dur, op. 56

Claudio Vandelli | Dirigent
Veronika Eberle | Violine
Alban Gerhardt | Cello
Lars Vogt | Klavier

Eintritt: € 45,–/40,–/30,– (Kat. 1/2/3)

Tickets ab 31.03.2020, 11.00 Uhr

iCal

Mittwoch, 24.06.2020 18:00-19:30

Kirchenführung: Griechisch-orthodoxe Kirche Künzelsau, ehemals kath. St. Josephskirche

Veranstalter
StadtGeschichte Künzelsau und Volkshochschule Künzelsau
Kurzbeschreibung

Birgit Siller wird mit den Teilnehmern die ehemalige, von 1908 bis 1912 gebaute kath. Kirche St.Joseph von außen und innen erkunden. Der Innenraum wurde für den Ritus der orthodoxen Kirche umgestaltet.  Treffpunkt an der Kirche, 5 €, bitte bei der VHS Künzelsau anmelden.

iCal

Mittwoch, 24.06.2020 18:00-19:30

Kirchenführung: Griechisch-orthodoxe Kirche Künzelsau, ehemals kath. St. Josephskirche

Veranstalter
StadtGeschichte Künzelsau und Volkshochschule Künzelsau
Kurzbeschreibung

Birgit Siller wird mit den Teilnehmern die ehemalige, von 1908 bis 1912 gebaute kath. Kirche St.Joseph von außen und innen erkunden. Der Innenraum wurde für den Ritus der orthodoxen Kirche umgestaltet.  Treffpunkt an der Kirche, 5 €, bitte bei der VHS Künzelsau anmelden.

iCal

Samstag, 04.07.2020 20:00

Jubiläumskonzert Jugendmusikschule

Veranstalter
Stadtverwaltung Künzelsau
Stuttgarter Straße 7
74653 Künzelsau
Veranstaltungsort
Burggraben Schloss Stetten
74653 Künzelsau
Kurzbeschreibung

Beginn: 20.00 Uhr | Empfang 19.00 Uhr | Ihre Kartenreservierung nimmt gerne Renate Kilb, Telefon 07940 129-121, E-Mail renate.kilb@kuenzelsau.de entgegen l Eintritt: frei l Veranstaltungsort: Burggraben Schloss Stetten

Beschreibung

Am 1. Oktober 1970 wurde die Jugendmusikschule Künzelsau gegründet. Diese 50-jährige Jubiläum muss natürlich gefeiert werden. Unzählige Kinder und Jugendliche haben seither das Angebot der Jugendmusikschule in Anspruch genommen. Ihnen wurde eine Grundlage geschaffen, sich lebenslang mit Musik zu beschäftigen. Manche wurden auch auf ein Musikstudium vorbereitet. Die Jugendmusikschule hat sich in diesen 50 Jahren sehr positiv entwickelt. Momentan haben über 500 Kinder und Jugendliche Unterricht in Fächern wie Musikalische Früherziehung, Orientierungsstufe, Kinderchor, alle Streich- und Blasinstrumente, Klavier, Gesang, Gitarre und Schlagzeug.Verschiedene Ensembles, die Jugend- und Stadtkapelle und auch ein Projektchor werden das Programm gestalten. Auch ehemalige Schüler werden dabei sein. Wir würden uns freuen, Sie zum Empfang ab 19.00 Uhr begrüßen zu dürfen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Stadthalle Künzelsau statt. Dies wird rechtzeitig über die Presse kommuniziert.

iCal

Freitag, 10.07.2020 18:00

Morsbacher Lindenfest

Kurzbeschreibung
Das Lindefest alle 2 Jahre in der Morsbacher Ortsmitte. Die Ortsgemeinschaft, der SV Morsbach und Freiwillige Feuerwehr Künzelsau-Morsbach laden zu ein paar geselligen Stunden ein. Hocketse - Bar - Musik - Unterhaltung - Essen - Trinken
iCal

Samstag, 11.07.2020 18:00

Morsbacher Lindenfest

Kurzbeschreibung
Das Lindefest alle 2 Jahre in der Morsbacher Ortsmitte. Die Ortsgemeinschaft, der SV Morsbach und Freiwillige Feuerwehr Künzelsau-Morsbach laden zu ein paar geselligen Stunden ein. Hocketse - Bar - Musik - Unterhaltung - Essen - Trinken
iCal

Sonntag, 12.07.2020 11:00

Morsbacher Lindenfest

Kurzbeschreibung
Das Lindefest alle 2 Jahre in der Morsbacher Ortsmitte. Die Ortsgemeinschaft, der SV Morsbach und Freiwillige Feuerwehr Künzelsau-Morsbach laden zu ein paar geselligen Stunden ein. Hocketse - Bar - Musik - Unterhaltung - Essen - Trinken
iCal

Mittwoch, 15.07.2020 20:00

Burgfestspiele Schloss Stetten: Der Justizmord von Hall

Veranstalter
Künzelsauer Burgfestspiele Schloß Stetten gGmbH
Schloss Stetten
Burgallee 6
74653 Künzelsau
Telefon 07940 2442
Veranstaltungsort
Burggraben Schloss Stetten
74653 Künzelsau
Beschreibung

Im Jahr 2020 wird zwischen dem 15. und 26. Juli "Der Justizmord von Hall" aus der Feder Wolfgang von Stettens aufgeführt. Das historische Stück spielt um das Jahr 1430 und beruht auf einer wahren Begebenheit.  

Im Streit mit dem Stättmeister (Bürgermeister von Schwäbisch Hall) kommt es zu Auseinandersetzungen mit tödlichem Ausgang.  

Angeblich hatte Hans von Stetten absichtlich beim Gottesdienst der Ehefrau des Stättmeisters auf den Schleier getreten, damit dieser verbrannte. Wegen dieser Tat wurde Hans von Stetten hingerichtet.  

Jahrelang kämpfte seine Witwe und ihr Sohn um Rehabilitation. Das kaiserliche Gericht hob nach 5 Jahren das Urteil auf, sprach den Stättmeister und die Ratsherren für schuldig und verurteilte sie zum Tode.  

Ob diese Strafe vollstreckt wurde oder nicht, zeigt das spannende Stück im romantischen Burggraben von Schloß Stetten im Juli 2020.

 

Eintrittspreis 13 und 19 €

Tickets unter: http://www.festspiele-stetten.de/tickets-and-seating/

iCal

Donnerstag, 16.07.2020 20:00

Burgfestspiele Schloss Stetten: Der Justizmord von Hall

Veranstalter
Künzelsauer Burgfestspiele Schloß Stetten gGmbH
Schloss Stetten
Burgallee 6
74653 Künzelsau
Telefon 07940 2442
Veranstaltungsort
Burggraben Schloss Stetten
74653 Künzelsau
Beschreibung

Im Jahr 2020 wird zwischen dem 15. und 26. Juli "Der Justizmord von Hall" aus der Feder Wolfgang von Stettens aufgeführt. Das historische Stück spielt um das Jahr 1430 und beruht auf einer wahren Begebenheit.  

Im Streit mit dem Stättmeister (Bürgermeister von Schwäbisch Hall) kommt es zu Auseinandersetzungen mit tödlichem Ausgang.  

Angeblich hatte Hans von Stetten absichtlich beim Gottesdienst der Ehefrau des Stättmeisters auf den Schleier getreten, damit dieser verbrannte. Wegen dieser Tat wurde Hans von Stetten hingerichtet.  

Jahrelang kämpfte seine Witwe und ihr Sohn um Rehabilitation. Das kaiserliche Gericht hob nach 5 Jahren das Urteil auf, sprach den Stättmeister und die Ratsherren für schuldig und verurteilte sie zum Tode.  

Ob diese Strafe vollstreckt wurde oder nicht, zeigt das spannende Stück im romantischen Burggraben von Schloß Stetten im Juli 2020.

 

Eintrittspreis 13 und 19 €

Tickets unter: http://www.festspiele-stetten.de/tickets-and-seating/

iCal

Freitag, 17.07.2020 20:00

Burgfestspiele Schloss Stetten: Der Justizmord von Hall

Veranstalter
Künzelsauer Burgfestspiele Schloß Stetten gGmbH
Schloss Stetten
Burgallee 6
74653 Künzelsau
Telefon 07940 2442
Veranstaltungsort
Burggraben Schloss Stetten
74653 Künzelsau
Beschreibung

Im Jahr 2020 wird zwischen dem 15. und 26. Juli "Der Justizmord von Hall" aus der Feder Wolfgang von Stettens aufgeführt. Das historische Stück spielt um das Jahr 1430 und beruht auf einer wahren Begebenheit.  

Im Streit mit dem Stättmeister (Bürgermeister von Schwäbisch Hall) kommt es zu Auseinandersetzungen mit tödlichem Ausgang.  

Angeblich hatte Hans von Stetten absichtlich beim Gottesdienst der Ehefrau des Stättmeisters auf den Schleier getreten, damit dieser verbrannte. Wegen dieser Tat wurde Hans von Stetten hingerichtet.  

Jahrelang kämpfte seine Witwe und ihr Sohn um Rehabilitation. Das kaiserliche Gericht hob nach 5 Jahren das Urteil auf, sprach den Stättmeister und die Ratsherren für schuldig und verurteilte sie zum Tode.  

Ob diese Strafe vollstreckt wurde oder nicht, zeigt das spannende Stück im romantischen Burggraben von Schloß Stetten im Juli 2020.

 

Eintrittspreis 13 und 19 €

Tickets unter: http://www.festspiele-stetten.de/tickets-and-seating/

iCal

Samstag, 18.07.2020 20:00

Burgfestspiele Schloss Stetten: Der Justizmord von Hall

Veranstalter
Künzelsauer Burgfestspiele Schloß Stetten gGmbH
Schloss Stetten
Burgallee 6
74653 Künzelsau
Telefon 07940 2442
Veranstaltungsort
Burggraben Schloss Stetten
74653 Künzelsau
Beschreibung

Im Jahr 2020 wird zwischen dem 15. und 26. Juli "Der Justizmord von Hall" aus der Feder Wolfgang von Stettens aufgeführt. Das historische Stück spielt um das Jahr 1430 und beruht auf einer wahren Begebenheit.  

Im Streit mit dem Stättmeister (Bürgermeister von Schwäbisch Hall) kommt es zu Auseinandersetzungen mit tödlichem Ausgang.  

Angeblich hatte Hans von Stetten absichtlich beim Gottesdienst der Ehefrau des Stättmeisters auf den Schleier getreten, damit dieser verbrannte. Wegen dieser Tat wurde Hans von Stetten hingerichtet.  

Jahrelang kämpfte seine Witwe und ihr Sohn um Rehabilitation. Das kaiserliche Gericht hob nach 5 Jahren das Urteil auf, sprach den Stättmeister und die Ratsherren für schuldig und verurteilte sie zum Tode.  

Ob diese Strafe vollstreckt wurde oder nicht, zeigt das spannende Stück im romantischen Burggraben von Schloß Stetten im Juli 2020.

 

Eintrittspreis 13 und 19 €

Tickets unter: http://www.festspiele-stetten.de/tickets-and-seating/

iCal

Dienstag, 21.07.2020 20:00

Burgfestspiele Schloss Stetten: Der Justizmord von Hall

Veranstalter
Künzelsauer Burgfestspiele Schloß Stetten gGmbH
Schloss Stetten
Burgallee 6
74653 Künzelsau
Telefon 07940 2442
Veranstaltungsort
Burggraben Schloss Stetten
74653 Künzelsau
Beschreibung

Im Jahr 2020 wird zwischen dem 15. und 26. Juli "Der Justizmord von Hall" aus der Feder Wolfgang von Stettens aufgeführt. Das historische Stück spielt um das Jahr 1430 und beruht auf einer wahren Begebenheit.  

Im Streit mit dem Stättmeister (Bürgermeister von Schwäbisch Hall) kommt es zu Auseinandersetzungen mit tödlichem Ausgang.  

Angeblich hatte Hans von Stetten absichtlich beim Gottesdienst der Ehefrau des Stättmeisters auf den Schleier getreten, damit dieser verbrannte. Wegen dieser Tat wurde Hans von Stetten hingerichtet.  

Jahrelang kämpfte seine Witwe und ihr Sohn um Rehabilitation. Das kaiserliche Gericht hob nach 5 Jahren das Urteil auf, sprach den Stättmeister und die Ratsherren für schuldig und verurteilte sie zum Tode.  

Ob diese Strafe vollstreckt wurde oder nicht, zeigt das spannende Stück im romantischen Burggraben von Schloß Stetten im Juli 2020.

 

Eintrittspreis 13 und 19 €

Tickets unter: http://www.festspiele-stetten.de/tickets-and-seating/

iCal