Altes Rathaus. Foto Olivier Schniepp.
StartBauen und WohnenStadterneuerung

Stadterneuerung

Altes Rathaus. Foto Olivier Schniepp.

Sanierung "Westliche Innenstadt"

Das Sanierungsgebiet „Westliche Innenstadt“ wurde in das Bund-Länder-Programm „Stadtumbau West“ 2007 aufgenommen und der Bewilligungszeitraum zwischenzeitlich bis zum 30. April 2018 verlängert. Der Förderrahmen beträgt nach mehreren Aufstockungen rund 5,6 Millionen Euro. In allen sanierungsrelevanten Fragen wird die Stadt Künzelsau von der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH, Hohenzollernstraße 12-14 in 71638 Ludwigsburg beraten. Ansprechpartner ist Julia Model, Telefon 07141 149-324, E-Mail julia.model@wuestenrot.de.

Sanierung „Ortskern Nagelsberg“

Das Sanierungsgebiet „Ortskern Nagelsberg“ wurde mit einem Förderrahmen von 833.333 Euro in das Landessanierungsprogramm 2018 aufgenommen, der Bewilligungszeitraum läuft damit von 1. Januar 2018 bis 30. April 2027. Im Rahmen dieser städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme wurden im Bundesprogramm Soziale Integration im Quartier zusätzlich 594.000 Euro für die städtebauliche Einzelmaßnahme „Schaffung Dorfgemeinschaftshaus“ bewilligt. In allen sanierungsrelevanten Fragen wird die Stadt Künzelsau von der Landsiedlung Baden-Württemberg GmbH, Herzogstraße 6A in 70176 Stuttgart beraten. Ansprechpartner ist Wolfgang Mielitz, Telefon 0711 6677-3264, E-Mail wolfgang.mielitz@landsiedlung.de.

Hier gelangen Sie zur Infobroschüre (2 MB) und zum Abgrenzungsplan. (434 KB)

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)

Das ELR bietet Gemeinden vor allem in den Ländlichen Räumen Baden-Württembergs ein breites Förderangebot, um die ökologische und soziale Modernisierung von Wirtschaft und Gesellschaft zu unterstützen. Eine wichtige Erkenntnis der Modellvorhaben zur Eindämmung des Landschaftsverbrauchs durch Aktivierung der innerörtlichen Potentiale ist, dass angesichts sinkender Bevölkerungszahlen und einer Zunahme leerstehender Gebäude in vielen Dörfern im Innenbereich genügend Fläche für die Ortsentwicklung vorhanden ist.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mlr.baden-wuerttemberg.de/ELR  oder unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/themen/land/elr/seiten/elr-antragstellung.aspx.

Denkmalschutz

„Kulturdenkmale sind Sachen, Sachgesamtheiten und Teile von Sachen, an deren Erhaltung aus wissenschaftlichen, künstlerischen oder heimatgeschichtlichen Gründen ein öffentliches Interesse besteht.“ (§ 2 DSchG) Grundsätzlich gilt: Eigentümer und Besitzer von Kulturdenkmalen sind nach § 6 DSchG verpflichtet, diese im Rahmen des Zumutbaren zu erhalten und pfleglich zu behandeln.

Wenn Maßnahmen an einem Kulturdenkmal, die in die Substanz eingreifen oder das Erscheinungsbild beeinträchtigen können, vorgenommen werden sollen wird hierzu immer eine Genehmigung der zuständigen Denkmalschutzbehörde benötigt. Bei Kulturdenkmalen von besonderer Bedeutung gilt dies auch für bauliche Maßnahmen in deren Umgebung. Die denkmalschutzrechtliche Genehmigung muss grundsätzlich bei der Unteren Denkmalschutzbehörde schriftlich beantragt werden.

Steuerbescheinigungen Denkmalschutz

Neben der unmittelbaren Förderung durch Zuschüsse ist die Erhaltung von Bau- und Kulturdenkmalen auch steuerlich begünstigt. Um steuerliche Vergünstigungen in Anspruch nehmen zu können, muss dem Finanzamt eine besondere Bescheinigung vorgelegt werden. Sie gilt als Nachweis für die Denkmaleigenschaft und die Erforderlichkeit der Aufwendungen. Eine Voraussetzung ist die Erteilung einer denkmalschutzrechtlichen Genehmigung für die Maßnahmen. Die Bescheinigung muss bei der Unteren Denkmalschutzbehörde schriftlich beantragt werden. Die Denkmalschutzbehörde prüft, ob die Baumaßnahmen nach Art und Umfang zur Erhaltung des Gebäudes als Baudenkmal oder zu seiner sinnvollen Nutzung erforderlich sind.

Hier gelangen Sie und zum zum Merkblatt zum Bescheinigungsverfahren (87 KB)und zum Antrag auf Erteilung einer Steuerbescheinigung zum Denkmalschutz. (51 KB)

Ihr Ansprechpartner

Herr David Hägele
Stuttgarter Straße 7
Telefon 07940 129-422
Fax 07940 129-413
Gebäude: Rathaus Künzelsau
Raum: 116