Schwimmbahn in Hallenbad.
StartFreizeit und KulturAktiv unterwegsHallenbad

Hallenbad

Kinderplanschbecken.
Hallenbad TollKÜN. Foto Olivier Schniepp.

Das Hallenbad TollKÜN bietet das ganze Jahr über perfekte Bedingungen zum Schwimmen, Planschen und sich Erholen. Bei den jungen Besuchern stößt vor allen Dingen die über 100 Meter lange Rutsche auf Begeisterung; teilweise in völliger Dunkelheit sorgt sie für ein besonderes Rutsch-Erlebnis. Eine Ruhezone und die Sonnenterrasse im Freien laden ebenso wie das Dampfbad zum Entspannen ein. Im 25 Meter langen Becken lassen sich Bahnen ziehen und im Kinderplanschbecken mit dem wasserspeienden Drachen können Eltern ihre kleinen Kinder planschen lassen.

Das Hallenbad ist seit Juli 2020 offizieller Partner des Firmenfitness-Netzwerks qualitrain. Alle Mitglieder der teilnehmenden Unternehmen am qualitrain-Netzwerk können das Hallenbad kostenlos nutzen.
Weitere Informationen zum qualitrain-Netzwerk

Das Hallenbad TollKÜN ist ab 14. September 2020 wieder geöffnet.
Es dürfen nicht mehr als 35 Personen das Bad gleichzeitig betreten. Im Schwimmbecken dürfen maximal 20 Gäste, im Planschbecken maximal vier Gäste gleichzeitig im Wasser sein.
Eine Ticketreservierung ist nicht möglich. Über den jeweiligen Besucherstand gibt das Bäderteam Auskunft unter der Telefonnummer 07940 547618.

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag: 15.00 - 21.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag: 8.00 - 18.00 Uhr.

Abgesperrte Schwimmerbahnen:

Donnerstags 20 bis 21 Uhr
Freitags 19.30 bis 21 Uhr
Sonntags 8 bis 9 Uhr

Warmbadetag immer mittwochs

Das Wasser wird auf 30 Grad angehoben.

Eintrittspreise

Freier Eintritt für Kinder bis 3 Jahren und für Geburtstagskinder von 4 bis 17 Jahren.
Für 2,5 Stunden Einzelkarte
Erwachsene: 3,00 €
Ermäßigt*: 1,80 €
Zehnerkarte
Erwachsene: 27,00 €
Ermäßigt*: 16,00 €
Nachzahlungen bei Zeitüberschreitungen:
Erwachsene pro angefangene 30 Minuten 1 €
Ermäßigt pro angefangene 30 Minuten 0,50 €
*Ermäßigt: Kinder, Jugendliche (4-17 Jahre), Schüler, Studenten, Rentner, Wehrdienstpflichtige, Zivildienstleistende, Schwerbehinderte (ab 50 %)