Blick auf das neue Rathaus in Künzelsau.

Künzelsauer haben abgestimmt – Bahn frei für Wunschprojekte

Künzelsauer Bürgerbudget 2020/2021

Spielplatz mit Spielgeräten.
Spielplatz Mäusdorf. Foto: Dorfgemeinschaft Mäusdorf, Steffen Limbach.

Die finalen Projekte des Künzelsauer Bürgerbudgets stehen fest. Knapp 800 Künzelsauer hatten im September per Online-Voting für ihr Wunschprojekt abgestimmt. Die meisten Stimmen konnte der geplante Neubau einer Schutzhütte auf dem Spielplatz in Mäusdorf einstreichen. Dieses und sechs weitere Projekte können jetzt mithilfe der Albert Berner-Stiftung umgesetzt werden. Die gemeinnützige Stiftung war spontan mit 50.000 Euro eingesprungen, nachdem das städtische Budget Corona bedingt eingefroren worden war.

Neben der Schutzhütte werden folgende Projekte finanziell gefördert: „Jugendfeuerwehr Spielstraße Erneuerung und Erweiterung“ (Jugendfeuerwehr Künzelsau), „Sanierung des Grill- und Freizeitplatzes sowie der Schutzhütte auf dem Wartberg“ (Künzelsauer Seniorinnen und Senioren e.V.), „Bänke zum Ausruhen“ (Stauder Stiftung), „Hilfen in der letzten Lebensphase“ (Hospizdienst Kocher-Jagst), „Sanierung der Bocciabahn und Pflanzung von Bäumen für Sonnenschutz“ (TSV Künzelsau 1846 e.V.)“, „Erneuerung der Veranstaltungstechnik im alten Bahnhof“ (Jugendkulturverein Kokolores Künzelsau e.V.).

„Diese Projekte haben die Künzelsauer Bevölkerung überzeugt – in der Online-Abstimmung haben sie die meisten Stimmen erhalten“, erklärt Bürgermeister Stefan Neumann. „Mit dem Bürgerbudget unterstützen wir gemeinsam, dieses Jahr dank der Albert Berner-Stiftung, Künzelsauer Personen oder Organisationen, die Ideen für Künzelsau haben und sich einbringen. Es freut es mich, dass mit dieser Förderung ganz unterschiedliche Projekte auf den Weg gebracht werden können.“

Feuerwehr-Auto mit Feuerwehrl-Leuten.
Jugendfeuerwehr. Foto: Jugendfeuerwehr Künzelsau.

„Die Vielseitigkeit der eingereichten Vorschläge hat uns sehr beeindruckt. Die Künzelsauer bringen sich kreativ und engagiert für ihre Heimat ein“, freut sich Ursula Berner, Vorsitzende der Albert Berner-Stiftung, die sich ebenfalls für die Region stark macht und in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert. „Die enorme Resonanz hat uns noch einmal darin bestätigt, dass es genau richtig war, die Künzelsauer in diesem Jahr bei der Umsetzung ihrer Herzensprojekte zu unterstützen.“

Ergebnis der Online-Abstimmung

Vom 11. bis zum 27. September konnte die Künzelsauer Bevölkerung abstimmen: Welches Projekt soll mit dem Bürgerbudget gefördert werden? Insgesamt 797 gültige Stimmen wurden abgegeben. Mit 183 Stimmen hat das Projekt „Neubau Schutzhütte Spielplatz Mäusdorf“ von der Dorfgemeinschaft Mäusdorf die meisten Stimmen erhalten. Die nachfolgende Übersicht zeigt das Ergebnis der Online-Abstimmung.

Mittelvergabe

Auf Grundlage der Ergebnisse der Online-Abstimmung haben Vertreter der Albert Berner-Stiftung die Mittel vergeben. Insgesamt 50.000 Euro stehen zur Verfügung. Dieser Topf ist ausreichend, um die ersten sieben Projekte mit den beantragten Fördersummen zu unterstützen:

  • Neubau Schutzhütte Spielplatz Mäusdorf  (Dorfgemeinschaft Mäusdorf) mit 8.000 Euro
  • Jugendfeuerwehr-Spielstraße Erneuerung und Erweiterung mit 10.000 Euro
  • Sanierung des Grill- und Freizeitplatzes sowie der Schutzhütte auf dem Wartberg (Künzelsauer Seniorinnen und Senioren e.V.) mit 9.000 Euro
  • Bänke zum Ausruhen (Stauder Stiftung) mit 7.500 Euro
  • Hilfen in der letzten Lebensphase  (Hospizdienst Kocher-Jagst) mit 1.750 Euro
  • Sanierung der Bocciabahn und Pflanzung von Bäumen für Sonnenschutz (TSV Künzelsau 1846 e.V.) mit 6.000 Euro
  • Erneuerung der Veranstaltungstechnik im alten Bahnhof (Jugendkulturverein Kokolores Künzelsau e.V.) mit 3.500 Euro
Wartberg-Turm.
Wartberg. Foto Ehrenfried Biehal.

Umsetzung

Über den Projektfortschritt und den aktuellen Stand der Umsetzung soll im weiteren Umsetzungsprozess berichtet werden. Auch auf www.kuenzelsau.de/buergerbudget wird über die Projekte berichtet. Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung ist Christoph Bobrich, Telefon 07940 129-105 oder E-Mail christoph.bobrich@kuenzelsau.de 

Albert Berner-Stiftung

Die gemeinnützige Albert Berner-Stiftung wurde 1995 anlässlich des 60. Geburtstages ihres Namensgebers ins Leben gerufen. Die Albert Berner-Stiftung setzt sich für die Förderung von Kindern und Erwachsenen im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich sowie im Bildungswesen in der Region Hohenlohe ein. Seit ihrem Bestehen verhilft die Stiftung umfangreichen Leuchtturm-Projekten, aber auch kleineren Organisationen ihre Ziele voranzutreiben. Die Albert Berner-Stiftung achtet bei ihren Engagements neben dem Faktor Regionalität vor allem auf die Langfristigkeit der geförderten Projekte. Seit vielen Jahren können sich zahlreiche Organisationen und Projekte an der Unterstützung durch die Stiftung erfreuen.