Neues Rathaus. Foto Olivier Schniepp.

70 Jahre VHS Künzelsau – Auftakt einer Veranstaltungsreihe zum Jubiläum und zum Thema Gesundheit

Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer spricht über Bildung, Gehirnforschung und Digitalisierung

Im Hermann-Lenz-Haus in Künzelsau befindet sich die Geschäftsstelle der Volkshochschule. Foto VHS.
Im Hermann-Lenz-Haus in Künzelsau befindet sich die Geschäftsstelle der Volkshochschule. Foto VHS.

Die Gehirnforschung der vergangenen Jahrzehnte hat unser Verständnis von Lernprozessen deutlich bereichert. Anhand dieser Erkenntnisse kann man auch Risiken und Nebenwirkungen der Digitalisierung von Schulen in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Gesellschaft feststellen. Dies wird an Beispielen dargestellt und mögliche Handlungsoptionen werden diskutiert.
 
Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer studierte in Freiburg Medizin, Psychologie und Philosophie. Nach seiner Habilitation für das Fach Psychiatrie waren Forschungsaufenthalte in den USA prägend. Seit 1997 ist er Ärztlicher Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm. 2004 gründete er das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL).
 







 

Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer. Foto privat.
Professor Dr. Dr. Manfred Spitzer. Foto privat.

Die Veranstaltung ist die Auftaktveranstaltung zum 70-jährigen VHS-Jubiläumsjahr. Sie wird offiziell durch Grußworte eröffnet. Nach Vortragsende sind die Besucher zu Gespräch und Austausch bei einem Stehempfang eingeladen.
 
Die Veranstaltung findet am Dienstag, 11. Februar 2020 in Kooperation mit der Volkshochschule in der Stadthalle Künzelsau statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass in die Stadthalle um 18.30 Uhr, Einlass in den Saal gegen 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
 
2020 dreht sich in Künzelsau alles um die „Zukunft Gesundheit“ – ein Schwerpunkt der Strategie 2030 – eine Zukunftspapier, dass der Gemeinderat erarbeitet hat. Es ist online abrufbar unter  www.kuenzelsau.de/strategie2030 . Weitere Veranstaltungen zu diesem Thema folgen!