Neues Rathaus. Foto Olivier Schniepp.

Großzügige Spende von Würth Elektronik ICS

Weihnachtspäckchenkonvoi noch bis zum 20. November.

Karmela Bürkert, Ausbildungsleiterin Würth Elektronik ICS, Svenja Fischer, Alicia Müller, Madlen Mayer, Katja Zaharov, Auszubildende bei Würth Elektronik ICS und Bürgermeister Stefan Neumann.
Karmela Bürkert, Ausbildungsleiterin Würth Elektronik ICS, Svenja Fischer, Alicia Müller, Madlen Mayer, Katja Zaharov, Auszubildende bei Würth Elektronik ICS und Bürgermeister Stefan Neumann.

Die Auszubildenden der Würth Elektronik ICS in Waldzimmern haben im Rahmen eines sozialen Projekts einige Weihnachtspäckchen gesammelt und an die Stadtverwaltung Künzelsau überreicht. "In diesem Jahr haben wir uns für den „Weihnachtspäckchenkonvoi“ entschieden, da viele unserer Azubis dies bereits aus der Schulzeit kennen und wir den Gedanken „Kinder helfen Kindern“ als einen schönen Ansatz empfinden", so Katja Zaharov, Auszubildende bei Würth Elektronik ICS. An der Aktion haben viele Mitarbeiter der Würth Elektronik ICS teilgenommen. Ziel ist es, vielen Not leidenden Kindern zu Weihnachten eine besondere Freude zu machen und ihnen zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind. Die Stadtverwaltung Künzelsau unterstützt die Aktion des „Round Table“, „Ladies´ Circle“, „Old Tablers“ und des „Tangent Club“ und bietet das Künzelsauer Rathaus als Sammelstelle an. Noch bis zum 20. November können die Weihnachtspäckchen im Rathausfoyer abgegeben werden.