Neues Rathaus. Foto Olivier Schniepp.

Abschied von einer „guten Seele“

Bei einer fröhlichen und sehr persönlichen Abschiedsfeier wurde Katharina Hildebrandt, die 22 Jahre an der Grundschule Taläcker tätig war, am vergangenen Donnerstag in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Abschied von Frau Hildebrandt. Foto privat.
Abschied von Frau Hildebrandt. Foto privat.

Mit selbst gedichteten Liedern und Reimversen, einem eigens für sie inszenierten Puppenspiel, sehr persönlichen Dankesworten und individuellen Geschenken nahmen ihre Kolleginnen und Kollegen, die gesamte Schülerschar, der Elternbeirat und viele Wegbegleiter von Katharina Hildebrandt Abschied. Als Brückenlehrerin, Schulsozialarbeiterin oder schlichtweg als „gute Seele“ wurde Katharina Hildebrandt an diesem Vormittag mehrfach betitelt. „Brücken hat Frau Hildebrandt in den vergangenen 22 Jahren viele gebaut“, berichtete Kerstin Rock, Schulleiterin an der Grundschule Taläcker. „Frau Hildebrandt war eine wahre Brückenbaumeisterin. Egal ob
von Kind zu Kind, von den Eltern zur Schule, von den Lehrern zu den Schülern, von Russland zu Deutschland und nicht zuletzt von der Schule raus ins Wohngebiet, auf all diesen Gebieten gelang es ihr auf wundervolle Weise, Brücken zu schlagen, zu verständigen und zu verbinden.“ Aus diesem Grund war die Arbeit von Katharina Hildebrandt so unendlich wertvoll für die Schule. Das Aufgabenspektrum von ihr war vielfältig und beinhaltete Sprachförderung, Übersetzungshilfe, die Betreuung von AGs, Vorlesen im Lesetreff, Unterrichtsunterstützung, Aufsichtsaufgaben, Begleitung bei Ausflügen, Streitschlichtung, Seelentröster bis hin zu dem von vielen Kindern heiß geliebten Puppenspiel und den vielen Stücken, die Katharina Hildebrandt im Laufe der Zeit mit den Kindern einstudiert hat.

Kerstin Rock fand am Ende die richtigen Worte, indem sie sich folgendermaßen bedankte: „Abschließend, in einem Satz: Für unsere Schule warst du ein großer Schatz!“ Den Abschluss der schönen Feier bildete ein Segenslied, das Katharina Hildebrandt viele gute Wünsche mit auf den Weg gab. Anschließend erhielten alle Schülerinnen und Schüler für ihre tollen Beiträge eine Brezel und den Gästen blieb bei einem gemütlichen Beisammensein noch Zeit für individuelle Gespräche und persönliche Worte an Katharina Hildebrandt. Die Stadt Künzelsau bedankt sich ganz herzlich bei Katharina Hildebrandt für ihre geleistete Arbeit und wünscht ihr für den wohlverdienten Ruhestand alles erdenklich Gute, insbesondere gute Gesundheit und viel Zeit und Freude mit ihrer Familie und den Enkelkindern.