StartCoronavirus: Wichtige Informationen

Coronavirus: Wichtige Informationen

Unterstützung für Künzelsauer Unternehmen während der Corona-Krise (Stand 24. März)

Die aktuellen Entwicklungen des Coronavirus haben starke Auswirkungen auf die Unternehmen in Künzelsau.
Die Stadtverwaltung Künzelsau hat auf der städtischen Homepage unter http://www.kuenzelsau.de/wirtschaftsfoerderung die wichtigen Informationen für die Unternehmen aufbereitet und informiert über aktuelle Unterstützungsmöglichkeiten. Das verlinkte Dokument beinhaltet unter anderem Informationen zu den Soforthilfeprogrammen für Unternehmen, zum flexiblen Kurzarbeitergeld sowie Informationen zu Steuerstundungen, steuerlichen Erleichterungen und zur finanziellen Förderung.

Ins Künzelsauer Rathaus nur im Ausnahmefall (Stand 18. März 2020)

Bürgermeister Stefan Neumann ruft  regelmäßig den Leitungsstab im Rathaus zusammen und erörtert die aktuelle Lage in Künzelsau. Am 17.  März 2020 hat der Leitungsstab festgelegt:

  • Das Bürgerbüro im Rathaus Künzelsau bleibt bis auf weiteres eingeschränkt geöffnet
    von Montag bis Freitag, 8.30 bis 18.30 Uhr.
    Samstags ist geschlossen.
  • Bürgerinnen und Bürger sind gebeten nur in das Bürgerbüro zu kommen, wenn dies zwingend notwendig ist.
  • Der Zugang zu den anderen Ämtern in den Obergeschossen des Rathauses ist nicht mehr möglich. Dort wird im Schichtdienst gearbeitet. Die Türe von der Tiefgarage in das Treppenhaus des Rathauses bleibt geschlossen.
  • Die Ämter der Stadtverwaltung sind telefonisch oder per E-Mail erreichbar.
    Eine Übersicht ist auf der städtischen Homepage zu finden https://kuenzelsau.de/rathaus+und+buergertheke/ansprechpartner+_+mitarbeiter
  • Unterlagen und Postsendungen sollen in den Briefkasten am Haupteingang des Rathauses eingeworfen werden

Wichtige Verfügungen des Landratsamtes Hohenlohekreis, des Landes und Bundes

Der Hohenlohekreis ergreift einschneidende Maßnahmen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen oder zu verlangsamen.

Das Landratsamt Hohenlohekreis hat  eine eigene Webseite Corona im Hohenlohekreis mit umfassenden Informationen zur Corona-Pandemie  im Hohenlohekreis online gestellt. Enthalten sind Verfügungen des Hohenlohekreises, des Landes Baden-Würtemberg sowie des Bundes, die ständig aktualisiert werden.

Weitere Informationen rund um das Thema Coronavirus, auch in Gebärdensprache, sind dort zusammengefasst und übersichtlich dargestellt: Coronavirus im Hohenlohekreis

Städtische Einrichtungen

Bis einschließlich 19. April 2020 sind geschlossen:

  • Hallenbad TollKÜN
  • Jugendzentrum und Jugendblockhaus Künzelsau
  • Jugendmusikschule Künzelsau. Online-Unterricht  findet statt.
  • Weltraumausstellung im Rathaus
  • Stadtmuseum
  • Stadtbücherei. Ausgeliehene Bücher können abgegeben werden, sobald die Stadtbücherei wieder geöffnet ist. Es fallen keine Mahngebühren an.
  • Sporthallen, Dorfgemeinschaftshäuser, der Bürgertreff Taläcker . Alle Veranstaltungen in öffentlichen Räumen sind untersagt.
  • Sportplätze, Keinspielfelder, Kinderspiel- und Bolzplätze.
  • Volkshochschule

Ausführliche Infos sind hier zu finden.

Schulen ab Montag, 16. März geschlossen (Stand: 14. März 2020)

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen sind folgende Schulen bereits ab Montag, 16. März geschlossen:

  • Grundschule Taläcker
  • Grundschule Kocherstetten
  • Reinhold-Würth-Grundschule Gaisbach
  • Ganerben-Gymnasium
  • Freie Schule Anne-Sophie
  • Schlossgymnasium
  • Berufsschulzentrum Künzelsau

Ab Dienstag, 17. März sind alle Künzelsauer Schulen und Kindergärten geschlossen.

Schließung von Schulen/Kindergärten und Notfallbetreuung (Stand: 13. März 2020)

Das Kabinett in Baden-Württemberg hat heute verkündet, dass alle Schulen und Kindergärten ab Dienstag, 17. März 2020 geschlossen sind. Somit sind alle Künzelsauer Kindergärten bis einschließlich 9. April 2020 geschlossen. Alle Künzelsauer Schulen sind bis einschließlich 17. April 2020 geschlossen.

Die Stadtverwaltung Künzelsau reagiert auf diese Entscheidung mit einer Notfallbetreuung für Kindergartenkinder und Schüler bis einschließlich Klasse 6. Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte der Kindergartenkinder und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Hierzu zählen folgende Bereiche:

  • Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten),
  • die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (Verwaltung),
  • die nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
  • die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung),
  • sowie die Lebensmittelbranche.

Notfallbetreuung Kindergärten
Die Stadtverwaltung Künzelsau stellt eine Betreuung in verschiedenen Kindergärten von 7.30 Uhr bis 14 Uhr zur Verfügung. Nach begründetem Bedarf ist eine Verlängerung der Betreuung bis 17 Uhr möglich. Bitte melden Sie sich bei Bedarf bis spätestens Montag, 16. März 2020 um 10 Uhr über die Kita-Info-App oder Ihren privaten Träger.

Notfallbetreuung Schulen
Für die Schüler der Künzelsauer Schulen wird ebenfalls eine Notfallbetreuung bis Klasse 6 eingerichtet. Auch hier ist eine Betreuung von 7.30 Uhr bis 14 Uhr (in Ausnahmefällen auch bis 17 Uhr) möglich. Bitte melden Sie sich bei Bedarf über das Sekretariat Ihrer Schule am besten per E-Mail bis spätestens Montag, 16. März 2020 um 10 Uhr.