Blick auf das neue Rathaus in Künzelsau.

Herbstmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag in Künzelsau

Werbegemeinschaft lädt am 6. November ein

Hauptstraße von Häuserzeilen und Marktständen gesäumt. Dämmerung beginnt.
In der Künzelsauer Hauptstraße wird ein vielseitiges Programm geboten. Fotos Olivier Schniepp, Foto Linke GmbH.

In der gesamten Künzelsauer Hauptstraße wird ein vielseitiges Programm geboten. Viel Würze gibt es bei der Speiseauswahl von der Roten Wurst, Curry- und Wildschweinwurst bis hin zu Pilzgerichten aus heimischen Wäldern. Unter dem Motto "aktuell und regional" ist für jeden etwas dabei. Für Weinfreunde und Likörliebhaber gibt es Fruchtiges. Ebenso werden Crêpes, selbstgebackene Kuchen und Torten angeboten. Bunt ist auch das Angebot der übrigen Stände: gefilzt, gestrickt, gebacken, künstlerisch gestaltet, in Hohenlohe geerntet, wärmend von Kopf bis Fuß, abwechslungsreich und kreativ.

Bereits um 11 Uhr öffnet der Markt mit mehr als 30 Ständen. Eine Vielzahl von Fachgeschäften in der Künzelsauer Hauptstraße haben für die Besucher ab 12 Uhr geöffnet und warten mit einigen Sonderaktionen beim verkaufsoffenen Sonntag auf. Bis 17 Uhr freuen sich die Einzelhändler der Werbegemeinschaft auf den Besuch zahlreicher Kunden, die sich ungezwungen umschauen, erste Gedanken über Weihnachtsgeschenke machen oder bei den vielen Sonderangeboten gleich zuschlagen können. Auch mit den beliebten Einkaufsgutscheinen der Werbegemeinschaft Künzelsau kann man eine Freude machen und an dem Tag bei den Geschäften einlösen.

Marktstand mit Speiseöl in Flaschen, Wurst in Dosen und getrocknet, Eichern undmehr
Auch der Genuss kommt nicht zu kurz.

Ebenfalls lädt der TSV Künzelsau von 11 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Besucher dürfen sich im Hallstadtweg 36 auf ein Glas Sekt freuen.

Der Besuch in Künzelsau ist immer wieder lohnenswert. Bei hoffentlich gutem Wetter freuen sich alle Mitglieder der Werbegemeinschaft Künzelsau auf viele Besucher.

Die Hauptstraße ist von 7 bis 18 Uhr gesperrt. Deshalb wird die Haltestelle "Bären" des Nahverkehrs Hohenlohe in die Austraße verlegt.