Neues Rathaus. Foto Olivier Schniepp.

Apfel-Sammelaktion war ein voller Erfolg

Sammeln gegen die Vergeudung von heimischen Lebensmitteln

Streuobstwiesen in Belsenberg.
Streuobstwiesen in Belsenberg.

Die Apfel-Sammelaktion der Künzelsauer Stadtverwaltung mit den ortsansässigen Schulen, Kindergärten und Bürgern war ein voller Erfolg. Drei Klassen der Georg-Wagner-Schule machten sich am Freitagvormittag auf den Weg nach Belsenberg um der Vergeudung von wertvollen Nahrungsmitteln entgegenzuwirken. Motiviert unter dem Motto „Wer sammelt die meisten Äpfel?“ konnten die knapp 70 Schüler insgesamt zirka 500 Kilogramm gesammelte Äpfel vorweisen. Samstags meldeten sich einige Familien vom Kindergarten Karlspflege an. Hier sammelten selbst die Kleinsten fleißig mit. Auch Einzelpersonen fanden den Weg nach Belsenberg und so konnten am Ende des Tages nochmal 150 Kilogramm Äpfel gesammelt werden. Aus den gesammelten Äpfeln entsteht durch die Hohenloher Fruchtsäfte GmbH in Schwäbisch Hall original Hohenloher Apfelsaftschorle. Dieses kann von den Sammlern nach Fertigstellung im Rathaus Künzelsau abgeholt werden. Die Stadtverwaltung sagt herzlichen Dank allen beteiligten Helfern und Sammlern.

HintergrundTraditionell umgeben Streuobstbäume die Ortschaften und begleiten häufig Wege und Straßen. Als Kulturpflanze bieten Streuobstbäume zudem regionale und saisonale Lebensmittel, deren Wertschätzung in der Gesellschaft mit dieser Sammelaktion gestärkt werden soll. Die Stadtverwaltung Künzelsau möchte der Vergeudung wertvoller Nahrungsmittel entgegenwirken. Auch der Mostverein Nagelsberg unterstützt die Nutzung der Streuobstwiesen. Bis Ende Oktober kann dort jeden Samstag eigenes Obst zu Most verarbeitet werden.